| Spengler Cup Davos

Hall of Fame Spengler Cup

Zur 100-jährigen Geschichte des Spengler Cup wurde im Dezember 2023 im Eisstadion Davos ein Museumsbereich errichtetet. Dazu entstand die Hall of Fame Spengler Cup.

Die Zierkirsche auf der Jubiläumstorte

Zum 100. Geburtstag des Spengler Cup haben alle in der Altjahreswoche ein Eishockeyfest der Superlative erlebt. Der HC Davos setzte dem Turnier mit dem 5:3-Finalsieg gegen den tschechischen Meisterschaftsleader Dynamo Pardubice die Zierkirsche auf die Jubiläumstorte.

Der HCD krönt das Jubiläumsjahr

Der HC Davos hat am Silvestermittag den 100. Geburtstag des Spengler Cup mit einem 5:3-Finalsieg gegen Dynamo Pardubice gekrönt. Die Entscheidung fiel mit drei Treffern innert 207 Sekunden zwischen der 39. und 43. Spielminute. Der HCD gewann sein Turnier erstmals seit 2011 wieder und zum insgesamt 16. Mal.

Endlich wieder der HCD – oder erstmals Pardubice?

Zum 100. Geburtstag des Spengler Cups kommt es am Sonntagmittag in Davos zu einer Premiere: Erstmals in der langen Turniergeschichte stehen sich ab 12.10 Uhr im Final der HCD und Tschechiens Meisterschaftsleader Dynamo Pardubice gegenüber.

Sensationeller Finish von Pardubice

Dynamo Pardubice hat sich am Samstagabend am Spengler Cup in Davos auf dramatische Art für den heutigen Final gegen den HCD qualifiziert. Bis zur 57. Minute lagen die Tschechen gegen das Team Canada mit 1:3 zurück. Innert 197 Sekunden schafften sie mit drei Treffern noch die unglaubliche Wende.

Haapala schiesst den HCD in den Final

Der HC Davos hat sich am Spengler Cup am Samstagnachmittag in einer verrückten Partie gegen Frölunda HC für den heutigen Final qualifiziert. Das entscheidende Tor zum 4:3 erzielte Henrik Haapala nach 51 Sekunden in der Verlängerung.

Der Finaleinzug lockt

Am Samstag werden am 95. Spengler Cup im Davos die beiden Finalisten ermittelt. Um 15.10 Uhr spielt der HCD gegen Frölunda Göteborg und um 20.15 Uhr Dynamo Pardubice gegen das Team Canada. Vorgängig findet am Spengler Cup um 11 Uhr erstmals ein Frauen-Meisterschaftsspiel zwischen den Ladies des HCD und Ambri-Piotta statt.

Team Canada liess nichts anbrennen

Das Team Canada hat sich am Freitagabend am Spengler Cup in Davos mit einem klaren 6:3-Sieg gegen KalPa Kuopio für den Halbfinal qualifiziert. Dort kämpfen die Kanadier am Samstag ab 20.15 Uhr gegen Dynamo Pardubice um den Finaleinzug

Frölunda bootet Titelverteidiger Ambri-Piotta aus

Titelverteidiger Ambri-Piotta ist am Freitagnachmittag am Spengler Cup in Davos im Viertelfinal gegen Frölunda Göteborg mit einer 0:5-Niederlage gescheitert. Die Schweden treffen morgen um 15.10 Uhr im Halbfinal auf den HC Davos.

Der Spengler Cup eröffnet seine Hall of Fame

Zur 100-jährigen Geschichte des Spengler Cup ist im Eisstadion Davos im Zuschauerring ein Museumsbereich errichtet worden. Nebenan entstand die Hall of Fame Spengler Cup. Am Freitagmorgen wurden die ersten Spieler und Funktionäre feierlich aufgenommen.

Zwei Halbfinalisten gesucht

Am Freitag werden am 95. Spengler Cup die beiden letzten Halbfinalisten ermittelt. Um 15.10 Uhr trifft der HC Ambri-Piotta auf Frölunda Göteborg. Und um 20.15 kämpft das Team Canada gegen KalPa Kuopio ums Weiterkommen.

Verrückte Wende des HCD

Der HC Davos hat am Donnerstagabend das Team Canada mit 4:3 bezwungen und sich als Gruppensieger direkt für die Halbfinals qualifiziert. Nach zwei Dritteln hatten die Platzherren noch 1:3 zurückgelegen, ehe sie mit drei Toren die sensationelle Wende schafften. Den Siegtreffer erzielte Calle Andersson in der 57. Minute.

Pardubice zittert zum Gruppensieg

Dynamo Pardubice hat am Donnerstagnachmittag KalPa Kuopio mit 2:1 bezwungen und sich mit diesem Erfolg den Gruppensieg gesichert. Den entscheidenden Treffer für den tschechischen Meisterschaftsleader erzielte Tomas Zohorna 174 Sekunden vor Spielende.

Die UBS macht Kinderträume wahr

73 Mädchen und Knaben aus der ganzen Schweiz haben am Donnerstagvormittag dank der UBS die einmalige Möglichkeit erhalten, im Rahmen des Spengler Cup in Davos mit Eishockeystars dem Puck nachzujagen.

Kampf um die Gruppensiege

Am Donnerstag werden am 95. Spengler Cup in Davos die beiden Gruppensieger ermittelt. Um 15.10 Uhr stehen sich Dynamo Pardubice und KalPa Kuopio gegenüber. Und um 20.15 Uhr spielt der HC Davos gegen das Team Canada.

Zwei HCD-Schweden «erledigen» Frölunda

Der HCD ist am Mittwochabend mit einem 4:1-Sieg gegen Frölunda Göteborg erfolgreich in den 95. Spengler Cup gestartet. Im sehr schnellen Spiel erzielten mit Dennis Rasmussen (zwei) und Klas Dahlbeck zwei Schweden die ersten drei Tore für Davos. Ein starker Rückhalt bildete den Davosern Torhüter Sandro Aeschlimann.

Ambri-Piotta wahrt Chance auf Gruppensieg

Der HC Ambri-Piotta hat am Spengler Cup im Davos am Mittwochnachmittag KalPa Kuopio mit 5:3 besiegt. Die Entscheidung fiel zu Beginn des Schlussdrittels. Für den Gruppensieg benötigen die Tessiner nun die Schützenhilfe der Finnen in deren Partie gegen Dynamo Pardubice.

KalPa und der HCD steigen ins Turnier ein

Am 95. Spengler Cup kommen KalPa Kuopio und der gastgebende HCD am zweiten Turniertag zu ihrem ersten Auftritt. Die Finnen treffen am Mittwoch um 15.10 Uhr auf Ambri-Piotta. Im Abendspiel empfängt Davos um 20.15 Uhr den Frölunda HC.

Team Canada startet mit klarem Sieg

Das Team Canada hat am 95. Spengler Cup in Davos Turnierdebütant Frölunda HC mit 4:0 besiegt. Beste Werbung in eigener Sache machte der zurzeit vereinslose Torhüter Aaron Dell mit seinem Shutout.

Pardubice siegt in der Overtime

Dynamo Pardubice hat am Dienstag das erste Spiel am 95. Spengler Cup gegen Titelverteidiger Ambri-Piotta mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Den entscheidenden Treffer erzielte Lukas Sedlak nach 75 Sekunden in der Overtime.

Zwei Knüller zum Auftakt

Titelverteidiger Ambri-Piotta und Dynamo Pardubice, einer der meistgenannten Favoriten, eröffnen am 26. Dezember den 95. Spengler-Cup. Im Abendspiel ist das Team Canada gegen Turnierneuling Frölunda Göteborg auf Wiedergutmachung aus.

Alle sechs Teams wollen nach dem Pokal greifen

Der 95. Spengler Cup verspricht Hochspannung. Alle sechs Mannschaften nennen zumindest die Finalteilnahme oder gar den Turniersieg als Ziel. Doch nur einer wird am 31. Dezember den Pokal in die Höhe stemmen können.

Es war nicht immer ein Honigschlecken

Nach über 30 Jahren im Organisationskomitee ist Fredi Pargätzi so etwas wie der «Mister Spengler Cup». Im Interview spricht er über die in vielen Bereichen grosse Bedeutung des Anlasses, der sein 100-Jahr-Jubiläum feiert.

Dem Ruf wieder gerecht werden

Im Mittelpunkt des Teilnehmerfelds steht Team Canada, das den Stolz und die Leidenschaft des kanadischen Eishockeys repräsentiert. Im eigenen Land arbeitet Hockey Canada am Image, beim 95. Spengler Cup in Davos ist das Finale das angestrebte (Minimal-) Ziel

Gastgeber allein reicht nicht mehr

Die Gastgeberrolle allein erfüllt den Hockey Club Davos beim 95. Spengler Cup nicht mit Glück. Im Rennen um das Prädikat Rekordsieger liegen die Hausherren gegenüber Team Canada im Hintertreffen, können jedoch mit dem Turniersieg gleichziehen.