12.12.2018 17:31

Der HCD kann zwei namhafte Verstärkungen verkünden

 

Der US-Amerikaner Bobby Sanguinetti und der schwedische Spektakelspieler Linus Klasen werden Gastgeber HC Davos am Spengler Cup 2018 verstärken.

Für Bobby Sanguinetti wird es die erste Teilnahme am Spengler Cup. Der 30-jährige Verteidiger, der NHL, KHL und NL-Erfahrung mitbringt, ist im Moment vertragslos. Nach einer bärenstarken Saison 2017/18 mit dem HC Lugano ( 63 Spiele, 13 Tore, 26 Assists) wurde Sanguinetti sogar ins US-Team an die Olympiade nach Pyeongchang berufen (5 Spiele, 1 Assist). Sein Traum, nochmals in die NHL zurückzukehren, ist aber bis heute nicht in Erfüllung gegangen.

Sanguinetti ab sofort nach Davos

Bobby Sanguinetti reist nun sofort nach Davos, wird bereits nächste Woche zum Team stossen und bis zum Spengler Cup beim HCD mittrainieren.

Spektakelspieler Klasen vor seinem dritten Spengler Cup

Linus Klasen muss man Hockeykennern nicht mehr vorstellen. Der Mann ist Spektakel pur. Ob beim HC Lugano, in der schwedischen Nationalmannschaft oder früher in der schwedischen Liga; Klasen steht für ausserordentliches Talent, eine hohe Punktequote und Emotionen auf dem Eis.

Klasen hat bereits Spengler Cup-Erfahrung: In den Jahren 2015 und 2016 nahm der Schwede mit Lugano am Traditionsturnier teil und begeisterte das Spengler Cup-Publikum. Einen Spengler Cup-Triumph blieb Klasen allerdings verwehrt, in beiden Austragungen stiess Lugano zwar bis in den Final vor, scheiterte aber jeweils am Team Canada. Diese Scharte will der 32-Jährige nun mit dem HCD auswetzen.