27.09.2018 15:32

Premium-Reifenhersteller HANKOOK und der Spengler Cup Davos unterzeichnen einen Dreijahresvertrag. Verlängert wird zudem die Partnerschaft mit der Schweizer Fluggesellschaft HELVETIC AIRWAYS. THOMAS SABO wird offizieller Timekeeper.

 

Die Sponsoring-Vereinbarung mit Hankook umfasst den Spengler Cup Davos sowie die Meisterschaftsspiele des HC Davos in der Schweizer National League. Hankook, dessen Ziel der nachhaltige Ausbau der Markenbekanntheit in Europa ist, wird am Spengler Cup von umfassender Markenpräsenz profitieren, so beispielsweise durch Bandenwerbung in der Vaillant Arena und durch Werbefläche auf dem Eis. «Mit dem Spengler Cup Davos unterstützen wir einen der anspruchsvollsten und emotionalsten Wettbewerbe im europäischen Eishockey. Diese Emotionalität passt perfekt zu unserem Unternehmensmotto „Driving Emotion“», erklärt Andreas Wirth, Hankooks Sales Manager für den Schweizer Markt.

Finnen fliegen mit Helvetic

Die seit 2016 laufende Silver-Partnerschaft mit der Schweizer Fluggesellschaft Helvetic Airways konnte um ein Jahr verlängert werden. Helvetic Airways wird als «Silver Partner» unter anderem auf Bandenwerbungen sowie exklusiv die beiden Strafbänke branden. Helvetic Airways wird dem Spengler Cup zudem Flugleistungen zur Verfügung stellen und in diesem Jahr das finnische Team KalPa Kuopio Hockey Oy mit bekannter Schweizer Qualität und Verlässlichkeit nach Zürich fliegen. «Wir sind Spezialist für anspruchsvolle Flüge von Sportmannschaften und freuen uns, nach zahlreichen Flügen für den HC Davos und andere Schweizer Teams, auch das Team KalPa Kuopio Hockey Oy bei uns an Board verwöhnen zu dürfen», so Helvetic-CEO Tobias Pogorevc.

Thomas Sabo offizieller Timekeeper

«Wir freuen uns sehr, als offizieller Timekeeper des Spengler Cup fungieren und uns in der Schweiz, einem der interessantesten Märkte für unsere Uhren und Schmuckstücke, präsentieren zu können», so Firmengründer Thomas Sabo. Der Spengler Cup sei ein absolutes Highlight im Kalender jedes Eishockeyfans und ein Turnier auf höchstem internationalem Niveau, genau wie die Produkte von THOMAS SABO. Schon alleine deshalb passe die Kooperation aus Sicht von Thomas Sabo perfekt zusammen: «Auch persönlich kann ich es kaum erwarten, die einmalige Atmosphäre des Spengler Cup im wunderschönen Davos erleben zu dürfen.»

Stil mit Atelier Bischof, Covestro, PKZ und engo

Ebenso freut sich der Spengler Cup Davos verschiedene Supplier-Verträge abschliessen zu können. Aus dem Haus des Werbemittelproduzenten Atelier Bischof werden in den kommenden drei Jahren sämtliche Brandingmassnahmen im Stadion und in Davos stammen. Covestro wird als Werbepartner auf den Ausgängen bei der Nord- und Südtribüne präsent sein. Zudem wird das Familienunternehmen PKZ Burger-Kehl & Co. das Spengler Cup-Team sowie die Hostessen auch beim Spengler Cup 2018 stilvoll einkleiden, damit die Verantwortlichen neben dem Eis eine modische Figur machen. Schliesslich wird bei den Powerbreaks die engo 100 Red Fox – die kleine und effiziente Eisbearbeitungsmaschine – zum Einsatz gelangen.

Wichtiger Meilenstein

Der Spengler Cup Davos freut sich sehr über die neuen Partnerschaften und die Verlängerungen von bereits bestehenden Zusammenarbeiten. «Damit konnten wir einen weiteren Meilenstein in den Vorbereitungen hinsichtlich des Spengler Cup 2018 setzen», so OK-Präsident Marc Gianola.