<h1>Besondere Publikumsmagnete</h1><p>sind am Spengler-Cup klingende Namen aus dem Welteishockey.</p>

DIE STARS DES SPENGLER CUP

Besondere Publikumsmagnete sind am Spengler-Cup klingende Namen aus dem Welteishockey – sowohl an der Bande als auch auf dem Spielfeld.

Fedorov, Radulov, McSorley und Hackett

Sie prägten das sportliche Geschehen des Spengler Cup 2013: Ein Playing General Manager (Bild), ein verrückter russischer Stürmer, ein Fan in Form des späteren Sieger-Trainers sowie ein Torhüter, der für zwei Teams zwischen den Pfosten stand.

Stanley Cup-Sieger wie Kane und Talbot

Der Spengler Cup 2012 stand im Zeichen des NHL-Lockouts. Eindrücklich waren die Vorstellungen der Eishockey-Stars, allen voran von Ryan Smyth, Matt Duchene, Maxime Talbot sowie dem späteren Stanley-Cup-Sieger Patrick Kane.

«Väterchen Tichonow»

Der renommierteste aller Trainer, Viktor Tichonow, gewann das Turnier in Davos 1991 mit «seinem» ZSKA Moskau. Neun Mal führte er die Sowjetunion beziehungsweise Russland zu Weltmeisterehren, drei Mal gewannen seine Schützlinge Olympiagold.

«Mr. Spengler Cup» Andy Murray

Den Ruf als «Mister Spengler-Cup» erwarb sich der Kanadier Andy Murray. Sechs Mal betreute er das Team Canada (1984, 1986, 1987, 1992, 1995, 1997), und bei jeder dieser Turnierteilnahmen verliessen die Überseer Davos als Pokalgewinner.

News

UBS Chair. Share your impressions.

Join the Spengler Cup Davos Community... Mehr

Tournament

Die tollsten Andenken

Sichern Sie sich bereits heute ein schönes Andenken... Mehr

Event

Best of Spengler Cup

87 Jahre Geschichte, packender Sport und Faszination... Mehr

Spengler Cup auf Facebook