G11 - Final

31.12.2017 12:10

(Changed: 31.12.2017 14:52:37)

Team Canada 3 : 0 HK Metallurg Magnitogorsk
0:0 ; 2:0 ; 1:0
End
 

UBS Best player

#31 Kevin Poulin

UBS Best player

#60 Tristan Scherwey

After the game

Vielen Dank fürs Mitfiebern und allen einen guten Rutsch ins Jahr 2018!

After the game

Im Februar wird es nun zur Revanche kommen für die Schweiz. Dann aber etwas mehr im Osten und nicht vor heimischem Publikum. An der Olympiade in Südkorea hat die Schweiz die Chance, die heutige Niederlage wieder etwas gut zu machen.

After the game

Die Kanadier ziehen somit mit dem HCD gleich. Dies ist der 15. Titel am Traditionsturnier in Davos. Sie zeigten über das gesamte Turnier eine ansprechende und effiziente Leistung. Wie bereits gestern, hatte man auch heute weniger Chancen als der Gegner, nutzte die eigenen aber gut.

After the game

Ein effizientes Team Canada schlägt die Schweiz mit 3:0. Die Schweizer rannten auf das Tor des Gegners an, muss sich aber vorschreiben lassen, dass die Chancenauswertung mangelhaft war.

60:00

Die Partie ist beendet! Das Team Canada gewinnt zum dritten Mal in Folge den Spengler Cup.

0200" - Hooking

#56 Maxim Noreau

59:59  

59:00

Zwei Sekunden vor Ende der Partie muss Noreau noch auf die Strafbank. Viel ändern wird sich nicht.

59:00

Bodenmann mit dem Ablenker und die Scheibe fliegt ein weiteres Mal am Tor vorbei. Die Schweiz könnte wohl noch Stunden spielen, der Puck würde den Weg nicht ins Tor der Kanadier finden.

58:00

Fischer nimmt knapp 90 Sekunden vor Ende der Partie noch seine Auszeit.

57:00

Herzog spielt den Puck vor das Tor. Poulin liegt bereits am Boden, Brunner bringt den Puck trotzdem nicht im Tor unter.

57:00

Die Scheibe verschwindet unter Poulin und es herrscht ein kurzes Durcheinander, da der Torhüter selbst nicht weiss wo der Puck genau ist.

56:00

Genoni ist aus dem Tor und wird durch einen weiteren Feldspieler ersetzt.

55:00

Der Puck kommt vor das Tor zu Vermin, welcher diese nicht unter Kontrolle bringt. Die Kanadier können einmal mehr befreien.

54:00

Ein Schuss von Schlumpf wird geblockt und Richard spielt die Scheibe danach aus der gegnerischen Zone. Der Schweiz gelingt wenig bis nichts in diesem Drittel.

#7 David McIntyre

52:19  

52:00

Die Schweizer werden in der eigenen Zone gestört und nach Scheibengewinn erwischt DAVID MCINTYRE Torhüter Genoni im linken unteren Eck.

51:00

Raymond kommt von der Strafbank und blockt sogleich einen Schuss von Blum.

51:00

Richard kommt von der blauen Linie zum Abschluss. Vor dem Tor warten gleich drei Schweizer, zum Abpraller kommt es jedoch nicht.

0200" - Delay of game

#9 Mason Raymond

49:45  

49:00

Möglichkeit auf den Anschlusstreffer für die Schweiz? Raymond holt die erste Strafe der Kanadier am heutigen Nachmittag. Er muss wegen Spielverzögerung in die Kühlbox.

47:00

Hofmann mit einem weiteren Fehlzuspiel der Schweiz. Die Kanadier können ein weiteres Mal befreien.

46:00

Bodenmann und Blum kommen in die gegnerische Zone, verlieren die Scheibe aber an die Kanadier.

45:00

Die Schweiz stürmt an und macht Druck. An der soliden Defensive der Kanadier ist aber bis anhin kein Vorbeikommen.

43:00

Die Kanadier spielen in der eigenen Zone sehr diszipliniert und gehen kein Risiko ein beim Spielaufbau. Ein frühes Tor der Schweizer soll möglichst verhindert werden.

41:00

Herzog zieht ins gegnerische Drittel und sucht den Abschluss selbst. Poulin kommt noch an den Schuss ins rechte obere Eck.

40:00

Reichen den Schweizern 20 Minuten, um aus den Möglichkeiten auch Tore zu machen?

40:00

Das Schlussdrittel beginnt. Die Schweiz nun nochmals von links nach rechts.

40:00

An Chancen fehlt es den Schweizern nicht, die Kandier sind aber effizienter. Aus wenigen Chancen gelangen ihnen in Drittelsmitte gleich zwei Tore.

40:00

Kann die Schweiz die Partie noch wenden? Die Null auf der Anzeigetafel soll verschwinden. In wenigen Augenblicken werden wir sehen, wie die Schweiz auf den Rückstand reagiert.

40:00

Das Drittel gehört spielerisch der Schweiz. Sie starteten besser ins Mitteldrittel, mussten sich aber immer wieder gegen Poulin geschlagen geben.

40:00

Das Mitteldrittel ist beendet. Die Kanadier gehen mit einer Führung in die zweite Pause.

38:00

Martschini kommt mit Tempo in die Zone der Kanadier, trifft jedoch nur die Schulter von Poulin mit seinem Abschluss.

36:00

Die Schweizer versuchen zu reagieren, kommen aber noch zu keinen zwingenden Chancen.

35:00

Kurz vor Ende der Strafe kommt Ebbett auf der rechten Seite zum Abschluss. Genoni fischt die Scheibe aus der Luft.

  33:46

0200" - Boarding

#46 Noah Road

33:00

Hartes Einsteigen von Rod. Nach einem Bandencheck muss der Schweizer auf die Strafbank.

32:00

Die Schweiz mit dem Scheibengewinn und in Überzahl in der Offensive. Blum findet mit seinem Abschluss aber die Lücke im Tor von Poulin nicht.

31:00

Die Kanadier gewinnen ein Bully in der Zone der Schweizer und bringen den Puck an die blaue Linie, wo MAXIM NOREAU den Distanzschuss nimmt und die Führung ausbaut.

29:00

Trotz Gegentreffer macht die Schweiz da weiter, wo sie vor dem Tor aufgehört hat: in der Offensive. Betrachtet man lediglich die letzten zehn Minuten, ist die Führung der Kanadier eher glücklich.

28:00

Auf der Gegenseite vergibt Herzog eine ähnliche Chance, nach einem Schuss von Genazzi.

#12 Zach Boychuk

#56 Maxim Noreau

#19 Andrew Ebbett

27:34  

27:00

Genoni ist das erste Mal geschlagen. Nach einem Konter kommt Noreau zum Abschluss. Vor dem Tor wird ZACH BOYCHUK angeschossen, welcher die Scheibe an Genoni vorbeischiebt.

26:00

Auf der Gegenseite kommen die Kanadier zu einem Abschluss von der blauen Linie. Der Schuss von Hickey verschwindet jedoch im Fanghandschuh von Genoni.

25:00

Schäppi kommt über die rechte Seite in die gegnerische Zone und passt zurück an die blaue Linie zu Diaz. Dessen Distanzschuss bringt aber nicht den erhofften Torerfolg.

23:00

Die Kanadier können sich aus der Umklammerung lösen, kommen auf der Gegenseite aber nicht an Genoni vorbei.

22:00

Die Schweiz beisst sich in der gegnerischen Zone fest, findet aber die Lücke in der Defensive noch nicht. Zuerst vergibt Fazzini und danach schiebt Rathgeb die Scheibe am Tor vorbei.

20:00

Die Schweiz kommt sogleich zur ersten Chance. Schlumpf passt an die blaue Linie zu Blum, welcher Poulin mit seinem Schuss zur Parade zwingt.

20:00

Das Mitteldrittel läuft. Die Schweiz nun von rechts nach links. Bekommen wir in diesem Drittel den ersten Treffer zu sehen?

20:00

Im Mitteldrittel müssen die beiden Mannschaften nun an das Ende des Startdrittels anknüpfen und in der Offensive auch einmal etwas Risiko eingehen.

20:00

Die Partie startete verhalten. Beide Mannschaften konzentrierten sich auf die Defensive. Mit der Zeit kamen dann aber auch die Offensivaktionen und gegen Ende dieses Drittels auch die Möglichkeiten.

20:00

Ein sehr flüssiges Startdrittel ist beendet. Ohne einen Treffer gehen beide Mannschaften in die erste Pause.

19:00

Martschini mit dem Pass von der rechten auf die linke Seite zu Herzog. Dessen One Timer geht am Tor vorbei.

18:00

Hamilton geht vor dem Tor der Schweizer vergessen, Genoni liest das Spiel aber gut und kommt mit seinem Stock an das Zuspiel zur Mitte.

16:00

Auf der Gegenseite sind nun zwei Kanadier gegen einen Schweizer vor dem Tor von Genoni. Das Zuspiel von McClement ist aber zu ungenau und kommt nicht an.

15:00

Die Schweiz wird nun stärker. Rathgeb kommt über die rechte Seite in die Zone der Kanadier und sucht den Abschluss aus der Distanz.

14:00

Schlumpf legt für Scherwey ab. Dieser kurvt von der rechten Seite vor das Tor der Kanadier und such backhand den Abschluss. Poulin kann den Puck zur Seite parieren.

13:00

Richard kann von einem Fehlzuspiel der Kanadier profitieren und kommt aus zentraler Position zum Abschuss. Poulin lässt sich aber bis anhin noch nicht bezwingen.

#56 Maxim Noreau

11:31  

11:00

Wieder kommt Scherwey schnell in die gegnerische Zone, sucht diesmal den Abschluss aber selbst. Den Schuss ins rechte obere Eck kann Poulin souverän fangen.

09:00

Scherwey kurvt einmal durch die gesamte gegnerische Zone und legt ab für Fora. Dessen Schuss kann Poulin zur Seite parieren.

08:00

Raymond kommt zentral vor dem Tor zum Abschluss, Kelly kann aber vom Abpraller nicht profitieren.

06:00

Das Spiel zu diesem Zeitpunkt sehr ausgeglichen. Die beiden Mannschaften betreiben eine sehr konzentrierte Defensivarbeit.

04:00

Fazzini ist wieder zurück von der Strafbank. Das Powerplay der Kanadier lässt, bis auf den Pfostenschuss, zu wünschen übrig.

03:00

Thomas haut die Scheibe an den Pfosten. Vor dem Tor hat ein Schweizer noch entscheidend abgelenkt.

  02:07

0200" - Hooking

#17 Luca Fazzini

02:00

Die Kanadier ein erstes Mal in Überzahl. Fazzini muss für einen Haken auf die Strafbank.

01:00

Hofmann kommt ein erstes Mal gefährlich in die Zone des Gegners. Vor dem Tor kann er aber noch entscheidend gestört werden.

01:00

Der Puck ist auf dem Eis. Die Schweiz spielt im ersten Drittel in weiss von links nach rechts.

Before the game

Welches der beiden Teams das Spielgeschehen an sich reisst und wer am Ende die Trophäe in die Höhe stemmt, werden wir in wenigen Augenblicken zu sehen bekommen.

Before the game

Dank dem 5:2 Sieg in der Zitterpartie gegen Mountfield im gestrigen Spiel, kann das Team Canada heute mit den Hausherren gleichziehen bei der Anzahl Turniersiege. Die Kanadier egalisieren den 15. Turniersieg, den dritten in Folge, an. Nach 2015 und 2016 soll auch heute der Pokal in die Höhe gestemmt werden.

Before the game

Gegenüber ihren Halbfinalpartien müssen sich dementsprechend beide Teams nochmals steigern. Das Team Canada darf und kann nicht nochmals mit der gestern gezeigten Passivität auftreten. Die Schweiz muss in der Defensive besser stehen und kompakter auftreten.

Before the game

Dafür verantwortlich, dass die Hauherren nicht am Final teilnehmen, ist eine Auswahl der Schweizer Nationalmannschaft. Der HCD konnte gestern mit 3:2 in Führung gehen, musste sich zuletzt aber mit 3:8 geschlagen geben. Ein Offensivspektakel pur, welches aber auch eine eher schwache Defensivleistung der Schweiz ans Licht brachte.

Before the game

Es ist dieselbe Partie, welche auch am 15. Februar an den Olympischen Spielen in Südkorea zum Auftakt bestritten werden wird. Das Finale des 91. Spengler Cups ist somit für beide Mannschaften die Generalprobe vor der Olympiade in Pyeongchang.

Before the game

Before the game

Herzlich willkommen zum Finale des Spengler Cups zwischen dem Team Canada und der Schweiz.