G5 - Group Torriani

28.12.2017 15:10

(Changed: 28.12.2017 17:33:05)

Team Suisse 4 : 0 Hämeenlinna PK
2:0 ; 0:0 ; 2:0
End
 

UBS Best player

#60 Tristan Scherwey

UBS Best player

#35 Antti Karjalainen

After the game

Der Spengler-Cup-Klassiker Davos-Kanada ist dann auch das heutige Abendspiel. Bis dahin verabschiede ich mich von Ihnen und wünsche einen schönen Abend. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

After the game

Damit kann sich die Schweiz einen weiteren Tag Pause gönnen und muss erst am Samstag wieder antreten. Für HPK gibt es morgen das dritte Spiel in drei Tagen, der Gegner wird entweder Davos oder das Team Canada sein.

After the game

Im ersten Drittel zeigt die Nati jedoch, dass sie auch gegen einen motivierten und offensiven Gegner standhält. Ausserdem stimmt die Tatsache, dass die zehn Schweizer Tore von zehn verschiedenen Spielern erzielt werden, mutig für Olympia.

After the game

Die Schweizer beginnen etwas schwächer als gegen Dinamo Riga und haben im ersten Drittel die Hilfe von Goalie Luca Boltshauser nötig, nach der ersten Pause geht HPK jedoch die Kraft aus. Die Finnen schiessen im zweiten und dritten Drittel nur total fünf mal aufs Tor.

60:00

Die Schweiz bezwingt auch Hämeenlinna PK deutlich und zieht mit dem Punktemaximum von sechs Punkten in den Halbfinal ein!

  59:53

0200" - Holding

#40 Olli Maansaari

59:00

Die Schweiz kommt 7.2 Sekunden vor der Sirene nochmals zu einem kurzen Powerplay, es trifft Olli Maansaari.

57:00

Die Schweizer kombinieren sich problemlos durch die HPK-Zone, die Finnen sind stets einen Schritt zu spät. Aber weil sie keinen Schussweg finden, gibt es trotz der Überlegenheit keine Torchance.

55:00

Genazzi hält ab der blauen Linie drauf und Karjalainen reagiert etwas unsicher. Der Goalie kann den Puck mit der Fanghand nicht blockieren, es ist jedoch kein Schweizer in der Nähe.

54:00

Denis Hollenstein mit der nächsten guten Möglichkeit! Der Klotener Flügel tanzt durch die HPK-Abwehr und scheitert dann an der Torumrandung.

#83 Joel Vermin

53:45  

53:00

Oula Palve verliert den Puck viel zu leicht und JOEL VERMIN beendet die Hoffnungen der Finnen mit einem Treffer ins leere Tor. Damit wird der Lausanner zum zehnten Schweizer Torschützen bei ebensovielen Toren.

53:00

TOOOOOOOOOOOOOOOOOR! SCHWEIZ - Hämeenlinna PK 4:0

53:00

HPK zieht nun alle Register und nimmt Antti Karjalainen vom Eis. Die Finnen kommen auch gleich zu einer guten Chance, Lehtonen scheitert jedoch aus kurzer Distanz an Boltshauser.

0200" - Hooking

#70 Denis Hollenstein

52:03  

52:00

Hollenstein kassiert eine strenge, aber wohl korrekte Strafe wegen Hakens. Powerplay HPK!

51:00

Fazzini kommt zum Nachschuss, den Nikkila aber abblockt und dann den Schweizer unsanft wegbefördert. Die Schiedsrichter trennen die beiden und verzichten auf eine Strafe.

#46 Noah Road

#96 Damien Brunner

50:31  

50:00

Die Schweizer erzielen ihr drittes Tor in dieser Partie! Damien Brunner beweist gute Übersicht und spielt den Puck tief zu NOAH ROD, der ihn mit dem Schlittschuh annimmt, Karjalainen umkurvt und einschiebt.

50:00

TOOOOOOOOOOOOOOOOOR! SCHWEIZ - Hämeenlinna PK 3:0

49:00

Wieder lassen die Schweizer die Scheibe gut laufen, aber Luca Fazzini scheitert aus der Mitteldistanz an Karjalainen.

48:00

Praplan setzt sich hervorragend durch und spielt Blum an, dessen Schuss bleibt aber ebenfalls hängen und verlässt dann die Zone.

  47:14

0200" - Hooking

#5 Jesper Lindgren

47:00

Der "Lugano-Block" im Powerplay mit Fazzini, Hofmann und Brunner nimmt Karjalainen unter Dauerbeschuss, kommt aber auch nicht zum ersten Powerplaytor der Schweiz an diesem Turnier.

47:00

Lindgren übertreibt den Stockeinsatz und es kommt zur nächsten Strafe. Auch das ist ein Zeichen dafür, dass den Finnen die Energie etwas ausgeht.

46:00

Es kommt zur nächsten Chance für die Schweiz. Brunner und Rod setzen das Tor unter viel Druck, aber Brunners Versuch, die Scheibe auszugraben und an die blaue Linie zurückzulegen, scheitert.

44:00

Miro Karjalainen und Tristan Scherwey geraten nicht zum ersten Mal aneinander. Der Schweizer bremst direkt vor dem Goalie, der Verteidiger befördert ihn etwas unsanft von dort weg.

43:00

Die nächste Offensive der Schweizer rollt an. Hollenstein versucht, den Puck von hinter der Linie im Tor zu versenken, kommt jedoch aus der Balance und bringt nicht mehr genug Druck auf die Scheibe.

41:00

Die Torschützen Scherwey und Schäppi spielen gut zusammen, und beinahe wäre der Berner aus dem Slot heraus wieder erfolgreich. Aber HPK-Goalie Karjalainen ist zur Stelle und wehrt ab.

40:00

Das letzte Drittel zwischen der Schweizer Nati und Hämeenlinna PK hat begonnen!

40:00

Natürlich darf man nicht vergessen, dass HPK vor nicht einmal 24 Stunden noch gegen Dinamo Riga spielte und dabei gar in die Verlängerung musste. Es kann gut sein, dass die Schweizer nun konditionell etwas im Vorteil sind.

40:00

Im zweiten Drittel ist die Schweiz deutlich stärker als HPK. Obwohl die Finnen auch das eine oder andere Powerplay haben, bringen sie gerade mal einen einzigen Schuss aufs Tor zustande.

40:00

Das zweite Drittel endet ebenfalls mit einer Schweizer Führung. Die Nati konnte diese noch ausbauen und führt nun mit 2:0.

38:00

Von der gestrigen Powerplaystärke der Finnen ist nichts mehr zu spüren. HPK kommt in zwei Minuten Überzahl kaum je zu einem kontrollierten Angriff.

37:00

Tristan Scherwey entwischt den Finnen und kann einen Slapshot aufs Tor von Karjalainen abgeben, der hält den Puck aber im Nachfassen.

0200" - Holding the stick

#44 Pius Suter

36:43  

36:00

Wieder geraten zwei Spieler an der Bande aneinander, und diesmal hält Pius Suter den Stock seines Gegners fest. Powerplay HPK!

35:00

Die Partie ist nun etwas weniger hektisch als zuvor, aber die Schweizer kontrollieren das Spiel auch besser als es bislang der Fall war. Aus neutraler Sicht ist das schade, aus Schweizer Sicht natürlich begrüssenswert.

33:00

Die Scheibe bleibt vor dem HPK-Tor liegen, aber Tristan Scherwey wird daran gehindert, sie zu kontrollieren. Das wäre ansonsten eine weitere Grosschance gewesen.

32:00

Nachdem die Schweiz eine Minute lang nicht zu Chancen kommt, gibt es gleich wieder zwei Möglichkeiten. Erst scheitert Gregory Hofmann aus spitzem Winkel, dann bleibt Brunner zweimal in der Defensive hängen.

  30:59

0200" - Tripping

#47 Janne Lathi

30:00

Es gibt schon wieder ein Powerplay für die Schweiz. Janne Lahti wird für ein Beinstellen bestraft.

29:00

Eric Blum schiesst ab der blauen Linie, Praplan lenkt ab, aber der Puck geht nur ans Lattenkreuz. Die Schweiz hat Chance um Chance, aber ist nach wie vor ohne Powerplaytor.

29:00

Mit Haut und Haaren muss sich HPK gegen den dritten Gegentreffer wehren! Genazzi bringt den Puck aufs Tor und Karjalainen zeigt eine kleine Unsicherheit, aber Blum, Schäppi und Brunner scheitern allesamt mit ihren Nachschüssen.

28:00

Brunner mit einem Fehlpass, die Scheibe verlässt die Zone und es bleiben nur noch knapp 20 Sekunden bis zum Ende der ersten Strafe.

  27:54

0200" - Hooking

#10 Matias Porseland

27:00

Die Schweizer kommen zu einer Riesenchance! Brunner kommt mit einer Einzelaktion fast durch die HPK-Defensive, trifft aber nur den Pfosten. Dann muss Porseland raus, es gibt also 51 Sekunden doppelte Überzahl!

27:00

Blum bringt den Puck aufs Tor, wo Karjalainen einen Abpraller zulassen muss, aber Hollenstein kann den Puck nicht kontrollieren.

  26:44

0200" - Slashing

#67 Severi Sillanpaa

26:00

Kaum ist die Schweiz wieder komplett, gibt es die nächste Strafe. Diesmal trifft es mit Severi Sillanpää jedoch einen Finnen, Powerplay für die Schweiz!

26:00

Tomas Vincour, der tschechische Ergänzungsspieler von HPK, sorgt für viel Chaos vor Boltshauser. Der Puck liegt frei irgendwo im Getümmel, die Schweizer bringen die Scheibe unter Kontrolle.

25:00

Porseland wagt einen Distanzschuss, dieser scheint aber eher auf gut Glück. Der Puck prallt bei Boltshauser ab und geht gleich aus der Zone.

0200" - High-sticking

#15 Gregory Hofmann

24:24  

24:00

Scherwey setzt sich an der Bande durch und trägt den Puck vor die blaue Linie der Finnen, dort dreht er jedoch ab und entscheidet sich für den sicheren Wechsel.

24:00

Gregory Hofmann nimmt die vierte Zweiminutenstrafe in diesem Spiel, dies wegen eines hohen Stocks. Powerplay HPK!

23:00

Untersander findet einen Weg um die dicht gestaffelte HPK-Abwehr, aber der Goalie hat freie Sicht auf die Scheibe und hält diese fest.

#19 Reto Schäppi

#33 Yannick Rathgeb

22:40  

22:00

Die Schweiz erhöht auf 2:0! Rathgeb zieht von der blauen Linie ab und verfehlt das Tor eigentlich, aber direkt vor Karjalainen lenkt RETO SCHÄPPI unhaltbar ab und sorgt für den zweiten Treffer!

22:00

TOOOOOOOOOOOOOOR! SCHWEIZ - Hämeenlinna PK 2:0

20:00

Gleich zu Beginn kommt Vincent Praplan zu einer guten Möglichkeit! Der Walliser wird von Clubkollege Hollenstein im Slot angespielt und schiesst direkt, scheitert jedoch an Antti Karjalainen.

20:00

Das zweite Drittel hat begonnen!

20:00

Allen, die behaupten, dass es am Spengler Cup um nichts gehe, sollte man diese Partie zeigen. HPK und die Nati schenken sich nichts, es kommt zu harten Checks und der einen oder anderen Provokation. Von lockerem Ferienhockey ist die Partie weit weg.

20:00

Die Schweiz muss sich zuerst gegen die Finnen wehren, die mit einem Blitzstart loslegen, kommen aber immer wieder in die Partie und gehen dank Scherweys Kontertor in Front. Auffällig ist vor allem der grosse Einsatz der Schweizer auf dem ganzen Feld.

20:00

Die letzten zwei Minuten verstreichen ohne grosse Chancen. Die Nati kann einmal mehr mit einer Führung in die Pause gehen, es steht 1:0!

17:00

HPK, das nach der Rückkehr von Paajanen nun wieder in Überzahl spielt, kann einen schönen Pass durch die Schweizer Box spielen, der Puck verspringt aber etwas und die Schweizer können den Schussweg wieder zumachen.

0200" - Interference

#33 Yannick Rathgeb

16:07  

16:00

Die Finnen wollen das ausnutzen und kommen zu einem guten Abschluss! Die Situation vor Boltshauser ist unübersichtlich, der Klotener hält den Schuss jedoch. Damit kehrt Kreis zurück ins Spiel.

16:00

Lange hat das 4 gegen 4 nicht gehalten, denn Rathgeb checkt einen Gegner abseits des Spiels. Wieder Powerplay HPK!

  15:10

0200" - Slashing

#7 Otto Paajanen

15:00

Schon wieder entwischt ein Schweizer, nämlich Pius Suter. Der ZSC-Stürmer scheitert zwar an Karjalainen, aber kassiert danach einen Stockschlag von Otto Paajanen und holt so immerhin eine Strafe heraus.

0200" - Cross-checking

#80 Samuel Kreis

14:27  

14:00

Wie schon gestern kassieren die Finnen beinahe einen Shorthander! Reto Schäppi kommt alleine vor Antti Karjalainen, aber irgendwie bringt der Finne aus scheinbar aussichtsloser Position noch den Schoner vor die Scheibe.

14:00

Samuel Kreis kassiert die zweite Schweizer Strafe, wieder für einen Crosscheck. Powerplay HPK!

#60 Tristan Scherwey

#27 Dominik Schlumpf

#4 Patrick Geering

13:51  

13:00

Die Schweiz geht mit einem Kontertor in Führung! Die Finnen scheitern an Boltshauser, und im direkten Gegenzug kommt TRISTAN SCHERWEY in die Zone hinein, zielt und trifft über dem Beinschoner in die lange Ecke!

13:00

TOOOOOOOOOOOOOOR! SCHWEIZ - Hämeenlinna PK 1:0

12:00

Die zweite Powerplayformation kommt nicht zu einer guten Chance und das Powerplay verstreicht ungenutzt. Das Überzahlspiel der Schweiz überzeugt immer noch nicht.

11:00

Luca Cunti wird neben dem Pfosten angespielt und versucht es aus kurzer Distanz! Die Schweizer können den Abpraller gewinnen, der Pass zurück an die blaue Linie misslingt dann aber und der Puck verlässt die Zone.

  10:57

0200" - Hooking

#10 Matias Porseland

10:00

Mathias Porseland bringt Suter mit einem Haken zu Fall und kassiert die nächste Strafe. Die Schweizer haben also ein Powerplay, sie haben jedoch gegen Riga kein einziges Überzahltor erzielen können.

10:00

Lehtonen erobert den Puck im eigenen Drittel, umspielt Vermin und dreht eine Runde durch die Schweizer Zone. Der Schuss des Finnen wird aber übers Plexi gelenkt.

09:00

HPK kommt wieder zu einem Angriff mit drei Mann, aber einmal mehr laufen die Finnen ins Offside. Das war gestern gegen Dinamo Riga schon ein Problem.

  08:30

0200" - Roughing

#38 Miro Karjalainen

0200" - Roughing

#8 Vincent Praplan

08:30  

08:00

Damit geht es nun für zwei Minuten mit je vier Spielern auf dem Eis weiter. Wer kann den Platz auf dem Eis besser ausnutzen?

08:00

Es kommt zu den ersten Strafen dieser Partie. Praplan stösst Miro Karjalainen in den Rücken, der revanchiert sich mit einem Stockschlag, es gibt je zwei Minuten.

07:00

Lehtonen kommt aus guter Position zum Abschluss, scheitert jedoch ebenfalls am starken Luca Boltshauser. Hämeenlinna beginnt diese Partie überraschend offensiv und erwischen die Schweizer damit auf dem falschen Fuss.

06:00

Den Schweizern unterläuft ein Fehler und HPK kommt zu einem drei gegen eins! Die Finnen machen jedoch zu wenig draus und Boltshauser kann den Schuss abwehren.

06:00

Hofmann verliert im Vorwärtsgang die Scheibe und gibt HPK eine Kontermöglichkeit, aber die Finnen laufen ins Offside und die Chance ist vorbei, bevor sie richtig begonnen hat.

05:00

Der Ex-NLA-Stürmer Mikko Lehtonen sucht den Abschluss aus der Distanz. Boltshauser muss den Puck erst abprallen lassen, stoppt ihn aber vor dem heranrauschenden Center.

03:00

Die Schweiz markiert auch physisch Präsenz. Erst gerät Schäppi hinter dem Tor mit Almari aneinander, dann haut Scherwey auf offenem Eis Miro Karjalainen um. Das ist sicher ein gutes Rezept zu Beginn des Spiels.

02:00

Gregory Hofmann erhält einen tollen Diagonalpass durch die neutrale Zone, hat dann aber keine Anspielstation. Sein Schuss von der linken Bande wird von Goalie Karjalainen gehalten.

01:00

Die Finnen beginnen sehr stark. Ein langsamer Backhandschuss überrascht Boltshauser, Dave Sutter behält jedoch einen kühlen Kopf und kontrolliert den Puck.

01:00

HPK kommt per Konter zum ersten Abschluss, aber Boltshauser pariert den Slapshot von Harri Kainulainen.

01:00

Stefan Eichmann und Tobias Wehrli pfeifen das zweite Spiel der Schweizer Nationalmannschaft an!

Before the game

Before the game

Before the game

Wichtig wird es heute sein, dass die Nati möglichst wenige Strafen nimmt. HPK bewies gestern mit drei Toren in Überzahl, dass sie ein sehr gefährliches Powerplay haben. Anfällig dürfte Hämeenlinna dafür bei schnellen Kontern sein.

Before the game

Gegenüber dem Startspiel ersetzt Patrick Fischer seinen kompletten dritten Sturm sowie seine vierte Verteidigung. Dave Sutter, Samuel Kreis, Tristan Scherwey, Reto Schäppi und Simon Bodenmann sind neu dabei. Die restlichen Linien werden nicht geändert.

Before the game

Die Schweizer konnten im ersten Spiel gegen Dinamo Riga auf ganzer Linie überzeugen und schlugen die Letten gleich mit 6:1. HPK verlor gestern gegen denselben Gegner, aber die Schweizer sollten deshalb den Gegner nicht unterschätzen.

Before the game

Before the game

Before the game

Herzlich willkommen zum Vorrundenspiel des Spengler Cups zwischen der Schweiz und Hämeenlinnan PK.