Dem Ruf wieder gerecht werden | Spengler Cup Davos

Dem Ruf wieder gerecht werden

Article - Dem Ruf wieder gerecht werden

23.12.2023

Im Mittelpunkt des Teilnehmerfelds steht Team Canada, das den Stolz und die Leidenschaft des kanadischen Eishockeys repräsentiert. Im eigenen Land arbeitet Hockey Canada am Image, beim 95. Spengler Cup in Davos ist das Finale das angestrebte (Minimal-) Ziel.

«Die Zukunft des Eishockeys ist grenzenlos», wird Katherine Henderson diesen Sommer in ihrer Einstellungsverkündung zitiert. Seit September ist sie die wichtigste «Hockey Mom» der Welt. Wer kennt sie nicht, diese enthusiastischen Eishockey-Eltern? Sie sind bekannt für ihre Hingabe und Leidenschaft, die sie in die Entwicklung ihrer Kinder investieren, fahren ihre Schützlinge zur Eishalle und zurück und verbringen dort selbst un- zählige Stunden ihres Lebens. Sie sind ein immens wichtiger Bestandteil des Sports. Katherine Hendersons Tätigkeit markiert jetzt ein neues, vielleicht gar das grösste Kaliber im Eishockeysport. Aus Toronto leitet die Businessfrau als CEO die Geschicke von Hockey Canada – mit entsprechend grosser Verantwortung für den Stolz einer ganzen Nation.

Tradition und Publikumsliebling
Beim Spengler Cup in Davos gilt die charismatische Mannschaft der Kanadier als Institution, sie begleitet das Traditionsturnier seit dem Jahr 1984 kontinuierlich. Dies macht das kanadische Team zu einem Publikumsliebling und jedes Jahr zu einem starken Anwärter auf den begehrten Spengler Cup-Titel. In jeder Partie wird vom Publikum die Essenz des kanadischen Eishockeys gefeiert. Bei den Merchandising-Artikeln liegen die Kanadier im Spitzenfeld. Sportlich wird vom Team Canada in diesem Jahr eine Energieleistung erwartet. Das Turnieraus im Pre-Semifinale im Vorjahr war nicht das, was Organisation und Fans erwartet hatten. Statt den Titel zu verteidigen, unterlagen die Kanadier den zweikampfstarken Schweden aus Örebro. Die erfolgsverwöhnten Nordamerikaner und ihre Anhänger in der Schweiz werden in diesem Jahr alles daran setzen, dem kanadischen Anspruch gerecht zu werden. Und das ist natürlich ein Sieg im Finalspiel am 31. Dezember.
Die Kultur, der Spielstil und die vielen erfolgreichen Teilnahmen machen das Team Canada zu dem, was die Kanadier beim ältesten internationalen Eishockey-Mannschaftsturnier der Welt auszeichnet. Den Titel Spengler Cup- Rekordhalter kann den Kanadiern (16 Turniersiege) lediglich Gastgeber Hockey Club Davos (15 Turniersiege) streitig machen. Doch dazu soll es gemäss den Nordamerikanern zumindest in diesem Jahr noch nicht kommen.

Hendersons Auftrag der Nation
Nicht nur im Landwassertal, sondern auch im eigenen Land haben die Kanadier an Boden gutzumachen. Der Ruf des kanadischen Eishockeyverbandes hat vor allem bei den Sponsoren gelitten, weshalb sich Katherine Henderson auf eine schwierige Mission vorbereitet. Das Vertrauen in den Eishockeysport und die geteilte Freude daran gilt es schnellstmöglich wieder zu festigen, sofern man nicht an Relevanz verlieren möchte.
Eishockey ist eine tief verwurzelte Leidenschaft, eine kulturelle Ikone und ein zentraler Bestandteil der nationalen Identität Kanadas. Eishockey ist nicht nur ein Spiel, sondern ein Symbol für Teamgeist, Ausdauer und Fairplay, das die Kanadierinnen und Kanadier über Generationen hinweg verbindet. Eishockey-Arenen sind Orte, in denen sich der Geist des Landes widerspiegelt.
«Dass alle Kanadier Eishockey so erleben, wie es zu ihnen passt», bringt Henderson die Zielsetzung von Hockey Canada auf den Punkt. Dies könne im Einklang mit ihren Vorstandskollegen, den Athleten, lokalen Verbänden, Geschäftspartnern sowie den Fans gelingen. Doch die Aufgabe wird erheblich sein.

Das Kader des Team Canada am 95. Spengler Cup in Davos

Tickets für die Gruppenspiele des Team Canada, sowie für die meisten anderen Partien am diesjährigen Spengler Cup sind weiterhin online erhältlich.

Quelle: Spengler Cup Jahrbuch 2023  Foto: Keystone