| Spengler Cup Davos

Zwei HCD-Schweden «erledigen» Frölunda

Der HCD ist am Mittwochabend mit einem 4:1-Sieg gegen Frölunda Göteborg erfolgreich in den 95. Spengler Cup gestartet. Im sehr schnellen Spiel erzielten mit Dennis Rasmussen (zwei) und Klas Dahlbeck zwei Schweden die ersten drei Tore für Davos. Ein starker Rückhalt bildete den Davosern Torhüter Sandro Aeschlimann.

Ambri-Piotta wahrt Chance auf Gruppensieg

Der HC Ambri-Piotta hat am Spengler Cup im Davos am Mittwochnachmittag KalPa Kuopio mit 5:3 besiegt. Die Entscheidung fiel zu Beginn des Schlussdrittels. Für den Gruppensieg benötigen die Tessiner nun die Schützenhilfe der Finnen in deren Partie gegen Dynamo Pardubice.

KalPa und der HCD steigen ins Turnier ein

Am 95. Spengler Cup kommen KalPa Kuopio und der gastgebende HCD am zweiten Turniertag zu ihrem ersten Auftritt. Die Finnen treffen am Mittwoch um 15.10 Uhr auf Ambri-Piotta. Im Abendspiel empfängt Davos um 20.15 Uhr den Frölunda HC.

Team Canada startet mit klarem Sieg

Das Team Canada hat am 95. Spengler Cup in Davos Turnierdebütant Frölunda HC mit 4:0 besiegt. Beste Werbung in eigener Sache machte der zurzeit vereinslose Torhüter Aaron Dell mit seinem Shutout.

Pardubice siegt in der Overtime

Dynamo Pardubice hat am Dienstag das erste Spiel am 95. Spengler Cup gegen Titelverteidiger Ambri-Piotta mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Den entscheidenden Treffer erzielte Lukas Sedlak nach 75 Sekunden in der Overtime.

Zwei Knüller zum Auftakt

Titelverteidiger Ambri-Piotta und Dynamo Pardubice, einer der meistgenannten Favoriten, eröffnen am 26. Dezember den 95. Spengler-Cup. Im Abendspiel ist das Team Canada gegen Turnierneuling Frölunda Göteborg auf Wiedergutmachung aus.

Alle sechs Teams wollen nach dem Pokal greifen

Der 95. Spengler Cup verspricht Hochspannung. Alle sechs Mannschaften nennen zumindest die Finalteilnahme oder gar den Turniersieg als Ziel. Doch nur einer wird am 31. Dezember den Pokal in die Höhe stemmen können.

Es war nicht immer ein Honigschlecken

Nach über 30 Jahren im Organisationskomitee ist Fredi Pargätzi so etwas wie der «Mister Spengler Cup». Im Interview spricht er über die in vielen Bereichen grosse Bedeutung des Anlasses, der sein 100-Jahr-Jubiläum feiert.

Dem Ruf wieder gerecht werden

Im Mittelpunkt des Teilnehmerfelds steht Team Canada, das den Stolz und die Leidenschaft des kanadischen Eishockeys repräsentiert. Im eigenen Land arbeitet Hockey Canada am Image, beim 95. Spengler Cup in Davos ist das Finale das angestrebte (Minimal-) Ziel

Gastgeber allein reicht nicht mehr

Die Gastgeberrolle allein erfüllt den Hockey Club Davos beim 95. Spengler Cup nicht mit Glück. Im Rennen um das Prädikat Rekordsieger liegen die Hausherren gegenüber Team Canada im Hintertreffen, können jedoch mit dem Turniersieg gleichziehen.

Die Ambrì-DNA im Blut

Inti Pestoni bescherte 2022 seinem Club mit dem entscheidenden Penalty nicht nur den Titel, der Tessiner verkörpert wie kaum ein anderer die spezielle DNA des HC Ambrì-Piotta

Frölundas Mission ist noch nicht am Ende

Frölunda HC könnte bei seiner Spengler Cup-Premiere der erste schwedische Sieger seit Färjestad BK 1994 werden. Der Club aus Göteborg hat einige Erfolge aufzuweisen. Mit fünf nationalen und vier internationalen Titeln gehört er zu den europäischen Spitzenteams.

Mediacenter

Zusätzliche Informationen, Medienmitteilungen, Bilder und News zum Hockey Club Davos für akkreditierte Medienschaffende

100-jähriges Pardubice will am Spengler Cup Geschichte schreiben

Einst gewann Václav Varad'a mit dem HCD den Spengler Cup und die Meisterschaft. Nur allzu gerne möchte er dies nun als Headcoach mit dem HC Dynamo Pardubice, der wie der Spengler Cup seinen 100. Geburtstag feiert, wiederholen.

Ich kann es kaum erwarten, wieder in Davos zu sein

Mit dem 15. Penalty hat Jaakko Rissanen im Finale des Spengler Cup 2018 KalPa Kuopio gegen das Team Canada zum ersten finnischen Turniersieg geschossen. Nun kehren das Club-Urgestein und sein Team zur verspäteten Titelverteidigung nach Davos zurück.

Dominik Hašek: "Wer dabei ist, will siegen"

Dominik Hašek war wohl der beste Torhüter, der je am Spengler Cup auf dem Eis stand. 1987 spielte er mit seinem Stammverein Pardubice erstmals am Traditionsturnier. 23 Jahre später kehrte er am Ende seiner Karriere mit Spartak Moskau noch einmal zurück.

Willkommen in der Hall of Fame Spengler Cup

1923 kämpften erstmals Eishockeyspieler um den von Dr. Carl Spengler gespendeten Pokal. In der Altjahrswoche 2023 werden die ersten sieben Spieler in die neue Hall of Fame Spengler Cup aufgenommen.

Vom Sackgeld-Verdiener zum Spitzen-Linienrichter

Der Spengler Cup ist ein Highlight für alle Teilnehmer. Auch für die Schiedsrichter. Dario Fuchs sagt, «am Spengler Cup liegt Magie in dieser schönen Eishalle, dazu die verschneiten Berge und diese Top-Mannschaften».

Auf den Spuren des Vaters

Dank des Spengler Cup kann Daniel Audette zum zweiten Mal für sein Heimatland Canada spielen und er sagt, «der Spengler Cup war mein erster allererster Berührungspunkt mit dem europäischen Eishockey».