28.12.2017 12:07

 

Unter dem Motto „Jugend trainiert mit SpenglerCup-Stars“ hat der Spengler Cup Hauptpartner UBS am Donnerstagvormittag schon traditionsgemäss zu ihrem UBS-Familienanlass gerufen. 70 ausgewählte Kinder folgten der Einladung – nicht nur aus Davos und Graubünden, sondern auch aus dem Grossraum Zürich, aus dem Tessin und selbst aus der Westschweiz. Was gibt es für junge Eishockey-Begeisterte Schöneres, als einmal eine Stunde lang mit Cracks wie Andres Ambühl, Marc Wieser, HCD-Trainer-Legende Arno Del Curto und Stars der anderen Spengler-Cup-Teams dem Puck nachzujagen und von ihnen Tipps zu erhaschen? Die Finnen Antti Miettinen und Tomi Santala brachten gleich auch ihre eigenen Kinder mit. Als bleibende Erinnerung kritzelten zum Abschluss all die Stars ihren Namenszug auf die Trikots der Jugendlichen, deren Augen strahlten.

Für UBS-Sponsoringchef Björn Wäspe ist der beliebte Anlass mit dem Kindern, der bereits seit 2002 durchgeführt wird, ein idealer Bestandteil des ganzen Spengler-Cup-Pakets. Turnierchef Marc Gianola bezeichnet „Jugend trainiert“ als optimalen Breitensport-Event auf dem Weg zur Spitzensport-Pyramide. Selbst NHL-Star Nino Niederreiter folgte als Kind einmal dem Ruf zum UBS Kids Day.