20.08.2018 16:00

Der Spengler Cup Davos verlängert die Zusammenarbeit mit Infront und Medienpartner Ringier

 

Internationale Reichweite gesichert

Der Spengler Cup Davos verlängert die Zusammenarbeit mit Infront, welche die internationale Reichweite bis 2023 sichert, sowie mit dem Medienpartner Ringier.

Der Spengler Cup Davos und Infront haben ihre Partnerschaft um sechs weitere Jahre verlängert. Als bewährter Partner wird Infront auch bis 2023 für die Distribution der internationalen Medienrechte zuständig sein und die Übertragung des Turniers in die wichtigsten Eishockeymärkte weltweit sicherstellen.

Bruno Marty, Infront Senior Vice President Winter Sports: «Als langjährige Partner des Eishockeys freuen wir uns, den Spengler Cup Davos weiterhin mit unserer Expertise zu unterstützen und danken den Organisatoren für ihr Vertrauen in unser Team. Das traditionelle Einladungsturnier hat sich als sportlicher Fixpunkt zwischen Weihnachten und Silvester etabliert. Unser Ziel ist es, die Bekanntheit und die Reichweite dieses erfolgreichen Turniers weiter zu steigern.»

Um ein Jahr verlängert wurde die Zusammenarbeit mit Ringier BLICK. Felix Bingesser, Chefredaktor Blick Sport: «Wir begleiten den Spengler Cup schon seit vielen Jahren. Der Spengler Cup ist ein Fixpunkt im Sportkalender und hat längst Kultstatus. Wir freuen uns, bei diesem tollen Event mit vielen aktuellen und hintergründigen Geschichten und spannenden Videos wieder mit dabei zu sein.»