15.10.2017 11:31

Dinamo Riga will mit einem neuen Trainer endlich den Tritt in die Saison schaffen

 

14 Niederlagen in Serie und Tabellenschlusslicht. Dinamo Riga hat wahrscheinlich den schlechtesten Saisonstart seiner Vereinsgeschichte hingelegt. Nachdem der ehemalige lettische NHL Star Sandis Ozolins Ende September seines Amtes als Headcoach enthoben worden war übernahm Girts Ankipans, neben dem General Manager Posten, nun auch die Head Coach Funktion.

Die ganz grosse Wende hat Riga zwar noch nicht geschafft, aber gegen Slovan Bratislava feierten die Letten  durch einen Treffer von Nikolai Zherdev in der Overtime endlich wieder einmal einen Sieg. Danach aber verlor Dinamo wieder zwei mal,  jeweils 1.3 gegen Torpedo Nizhny Novgorod und Severstal Cherepovets.

Es bleibt also viel zu tun für das neue Trainergespann. Gelegen kommt da, dass Riga nun vier Heimspiele in Serie austragen wird und der neue Trainer seine Ideen in intensiven Trainings der Mannschaft beibringen kann.

Als Spengler-Cup-Finalist von 2011 kehrt Dinamo Riga nach sechs Jahren zurück nach Davos. Das Aushängeschild Lettlands repräsentiert die von Russland initiierte und international ausgetragene Kontinental Hockey League (KHL) bei der 91. Turnierauflage des Spengler Cup. 

Dinamo Riga wird zwischen Weihnachten und Neujahr zum zweiten Mal am Spengler Cup teilnehmen. Bei seiner Premiere war die Mannschaft aus der Hauptstadt Lettlands 2011 bis den Final vorgestossen. Im Endspiel unterlag sie dem HC Davos mit 2:3. Der HCD sicherte sich damals seinen 15. und bislang letzten Spengler Cup-Turniersieg.

Sportlich kam der Dynamo nach fünf Playoff-Teilnahmen in den ersten sechs Spielzeiten etwas ins Stocken. Dreimal in Folge verpassten die Letten zuletzt die Playoffs. Seine bislang erfolgreichste Saison erlebte der in der aktuellen Form zeitgleich mit der KHL gegründete Club just im Jahr der ersten Spengler Cup-Teilnahme. In der Saison 2010 / 2011 stiessen die Letten nach dem siebten Platz in der West-Konferenz bis in das Viertelfinale vor.

Das halbe lettische Nationalteam

Dinamo Riga wurde in seiner jetzigen Form am 7. April 2008 gegründet und spielt seither in der damals gegründeten KHL. In der lettischen Nationalmannschaft stellt Dinamo Riga rund die Hälfte aller Akteure. Zuletzt überraschte das Team an der Weltmeisterschaft mit drei Siegen zum Auftakt und hielt auch gegen den amtierenden Weltmeister Schweden ( 0 : 2 ) über weite Strecken stark mit. Jetzt wollen die Letten die Fahnen ihrer Nation auch beim Spengler Cup hochhalten.