27.12.2016 22:50

Das Team Canada hat am Dienstagabend den Spengler-Cup-Klassiker gegen den HC Davos mit 4:3 gewonnen. Die Kanadier erzielten zwei Powerplay-Treffer und einen Shorthander.

Der HCD und das Team Canada boten den 6300 Zuschauer, unter ihnen der Schweizer Sportminister Guy Parmelin, in der ausverkauften Vaillant Arena in hohem Tempo ein begeisterndes Offensivspektakel. Die grössere Kaltblütigkeit im Abschluss und zwei aus Davoser Sicht unglückliche Szenen mit Gegentoren als Folge führten zur Entscheidung. Das 2:1 erzielten die Kanadier in Unterzahl (!) nach einem missglückten fliegenden Wechsel der Platzherren. Cory Emmerton liess sich die Solo-Konterchance nicht entgehen. Und die erneute Führung für die Überseer zum 3:2 durch Jacob Micflikier sah HCD-Verteidiger von der Strafbank aus, weil er den Puck bei einem Befreiungsschlag zu hoch über die Plexiglasabschrankung spediert hatte. Ihre Effizienz im Powerplay demonstrierten die Gäste auch beim 4:2, als Andrew Ebbett einen Schuss von Chay Genoway unhaltbar ablenkte. Für die Davoser traf Lausannes Leihgabe Per Ledin zum 1:0 und zum 4:3-Schlussresultat. Für den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich hatte HCD-Verteidiger Daniel Rahimi mit einem Weitschuss gesorgt.

Trotz des 4:3-Siegs können die Kanadier wegen der klaren 4:7-Niederlage vom Vortag gegen Dinamo Minsk nicht mehr Gruppensieger werden. Den ersten Gruppenrang ermitteln am Mittwochabend der HC Davos und Minsk in der Direktbegegnung.

Davos – Team Canada 3:4 (1:1, 0:1, 2:2)

6300 Zuschauer. – SR. Leggo/Wehrli, Borga/Kovacs.

Tore: 12. Ledin 1:0. 17. Raymond (Chay Genoway, Jeffrey) 1:1. 28. Emmerton (Sheppard/Ausschluss Campbell!) 1:2. 46. Rahimi (Ruutu, Egli) 2:2. 47. Micflikier (Gormley/Ausschluss Forster) 2:3. 53. Ebbett (Chay Genoway, Raymond/Ausschluss Ambühl) 2:4. 58. Ledin (Marc Wieser, Schneeberger) 3:4.

Strafen: 10mal 2 Minuten gegen Davos, 6mal 2 Minuten gegen das Team Canada.

Davos: Senn; Du Bois, Kindschi; Heldner, Forster; Schneeberger, Paschoud; Rahimi, Forrer; Sciaroni, Walser, Ambühl; Marc Wieser, Ledin, Shore; Simion, Hall, Dino Wieser; Egli, Kousal, Ruutu.

Team Canada: Fucale; Noreau, Gormley; Parlett, Morrisonn; Heshka, Chay Genoway; Flood; Micflikier, Pouliot, DiDomenico; Ebbett, McIntyre, Raymond; Pare, Jeffrey, Spaling; Emmerton, Sheppard, Campbell; Colby Genoway.

Bemerkungen: Davos ohne Lindgren (krank), Kessler, Lindgren, Corvi, Jung, Jäger (alle überzählig), Axelsson, Jörg, Aeschlimann, Rampazzo (alle verletzt), Van Pottelberghe, Eggenberger, Portmann (alle U20-WM). 13. Pfostenschuss von Noreau. 53. Timeout von Davos, ab 59:13 ohne Goalie.