20.12.2017 16:56

Headcoach Patrick Fischer hat für das Traditionsturnier zwei Torhüter, neun Verteidiger und 16 Stürmer aufgeboten.

 

Die Herren A-Nationalmannschaft nimmt nach 38-jähriger Abstinenz vom 26. bis 31. Dezember 2017 wieder am Spengler Cup teil. Headcoach Patrick Fischer hat für das Traditionsturnier in Davos zwei Torhüter, neun Verteidiger und 16 Stürmer aufgeboten.

Zum ersten Mal seit 1979 gehört die Schweizer Nationalmannschaft wieder zum Teilnehmerfeld des Spengler Cups. Für Patrick Fischer, einst als Captain des HC Davos selbst zweifacher Gewinner des Turniers, ist der Spengler Cup die ideale Vorbereitung auf die Olympischen Spiele: „Es gibt für uns keine bessere Möglichkeit, um uns für die Olympischen Spiele in Form zu bringen.“ Der Headcoach der Herren A-Nationalmannschaft hat für die Altjahreswoche in der Vaillant Arena 27 Spieler nominiert.

Im Aufgebot figurieren einige zurzeit angeschlagene Spieler. Raeto Raffainer, Director National Teams dazu: «Es ist uns bewusst, dass einige unserer aufgebotenen Spieler zurzeit angeschlagen oder rekonvaleszent sind. Wir beobachten die Situation und den Heilungsverlauf bis zum Wochenende und werden dann gegebenenfalls Adjustierungen vornehmen.»

Im hochkarätigen Aufgebot befinden sich bis auf die Spieler des HC Davos alles potentielle Kandidaten für die Olympischen Spiele in PyeongChang (KOR), die im Februar 2018 stattfinden.

Alle Spiele live auf allen SRG-Sendern

Die Schweiz trifft im Eröffnungsspiel am Dienstagnachmittag, 26. Dezember 2017, um 15.10 Uhr auf Dinamo Riga. Je nach Spielausgang geht das Turnier für die Nationalmannschaft dann am Mittwoch, 27. Dezember 2017 (im Falle einer Niederlage gegen Riga) oder Donnerstag, 28. Dezember 2017 (im Falle eines Siegs gegen Riga) weiter. Den Spielplan finden Sie unter folgendem Link. Das Programm der Nationalmannschaft unter folgendem Link.

Alle Spiele werden auf den SRG-Senderketten (SRF, RTS und RSI) live übertragen. Zudem wartet die SRG mit einem breiten Begleitprogramm rund um das Turnier auf.
 

Das Aufgebot für den Spengler Cup 2017 (26.-31. Dezember 2017)

Torhüter (2): Leonardo Genoni (SC Bern), Tobias Stephan (EV Zug).

Verteidiger (9): Eric Blum (SC Bern), Raphael Diaz (EV Zug), Patrick Geering (ZSC Lions), Joël Genazzi (Lausanne HC), Romain Loeffel (Genève-Servette HC), Yannick Rathgeb (HC Fribourg-Gottéron), Dominik Schlumpf (EV Zug), Dave Sutter (ZSC Lions), Ramon Untersander (SC Bern).

Stürmer (16): Simon Bodenmann (SC Bern), Damien Brunner (HC Lugano), Luca Cunti (HC Lugano), Luca Fazzini (HC Lugano), Gaëtan Haas (SC Bern), Fabrice Herzog (ZSC Lions), Gregory Hofmann (HC Lugano), Denis Hollenstein (EHC Kloten), Lino Martschini (EV Zug), Vincent Praplan (EHC Kloten), Tanner Richard (Genève-Servette HC), Thomas Rüfenacht (SC Bern), Reto Schäppi (ZSC Lions), Tristan Scherwey (SC Bern), Pius Suter (ZSC Lions), Joël Vermin (Lausanne HC).