19.01.2019 13:41

Dem OK ist bereits 11 Monate vor der 93. Austragung ein Coup gelungen. Aus der KHL wird das russische Spitzenteam Salavat Yulaev Ufa am Spengler Cup 2019 teilnehmen.

 

Salawat Julajew Ufa (russisch Салават Юлаев Уфа) gehört in der KHL seit Jahren zu den absoluten Topteams.  Der 1957 gegründete Eishockeyclub aus der russischen Stadt Ufa nahm bereits 2007, 2012 und 2014 am Spengler Cup in Davos teil. 

2007 stiesen die Russen bis in den Final vor, wo sie einem ausgeruhteren Team Canada nur knapp mit 1:2 unterlagen. Die Kanadier konnten damals nach vier Jahren Unterbruch einen weiteren Spengler Cup Triumph feiern.

2012, im Jahr des NHL-Lockouts, scheiterte UFA gegen den mit zahlreichen NHL-Superstars verstärkten HC Davos im Viertelfinal spektakulär mit 7:5 .

Revanche am HCD nahmen die Russen dann 2014, bei ihrer bisher letzten Teilnahme. Mit einem 4:3-Sieg im Halbfinal gegen den Gastgeber zog UFA zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte in den Final ein, wo sie gegen ein über sich hinaus wachsender Genève-Servette HC mit 0:3 unterlagen.

Die grössten Erfolge von Salawat Julajew Ufa

Gagarin-Pokal : 2011
Gewinn der KHL-Hauptrunde (Kontinental-Pokal) : 2009, 2010
Meister der Superliga: 2008
Gewinn der Superliga-Hauptrunde: 2008
Gewinn des IIHF Federation Cup: 1995
2. Platz IIHF Continental Cup: 1997
Meister der Perwaja Liga: 1978, 1980, 1982, 1985, 1992
2. Platz Spengler Cup: 2007, 2014