07.11.2018 17:00

Ein Top-Turnier verdient auch Top-Schiedsrichter

 

Top-Besetzung nicht nur bei den teilnehmenden Mannschaften, auch bei den Schiedsrichtern darf der Spengler Cup nationale und internationale Grössen vermelden. 

Mit Roman Gofman aus der KHL und Brad Watson aus der NHL werden dabei zum ersten Mal überhaupt zwei Heads aus den beiden grössten Ligen der Welt gleichzeitig am Traditionsturnier in Davos pfeifen. 

Roman Gofman ist seit 2010 IIHF Referee, hat unter anderem den Final an der Weltmeisterschaft 2016 geleitet, und zählt als Dreiundreissigjähriger trotz seines relativ jungen Alters mit über 460 KHL-Spielen bereits zu den Routiniers in Russland. 

Einer der routiniersten, aktiven NHL-Schiedsichter

Ihn als Routinier zu bezeichnen, wäre für Brad Watson aus der NHL schon beinah eine Beleidigung. Dieser Unparteiische ist eine pfeifende Legende. 1338 Regular-Season-, 240 Playoff- und 8 Stanley Cup-Finals hat der Mann aus Saskatchewan schon geleitet. Dazu war er unter anderem am World Cup of Hockey und an den Olympischen Spielen im Einsatz. 

Neben diesen beiden Internationalen wurden die Schweizer Heads Hebeisen, Stricker und Wiegand aus der National League aufgeboten.

Das Team der Unparteiischen am Spengler Cup 2018

Referees: 

  • 45 Gofman Roman (KHL)
  • 61 Hebeisen Micha (CH)
  • 91 Stricker Daniel (CH)
  • 23 Watson Brad (NHL)
  • 20 Wiegand Marc (CH)

Linesmans: (alle CH)

  • 31 Castelli Franco
  • 67 Fuchs Dario
  • 79 Obwegeser David
  • 90 Progin Marc-Henri
  • 44 Wüst Simon