27.12.2017 18:10

HPK verliert bei der Spengler Cup-Premiere gegen Riga 3:4 n.V.

 

 

In einer höchst spannenden Partie hat Dinamo Riga am Mittwochnachmittag gegen Hämeenlinna dank eines Treffers von Miks Indrasis in der Verlängerung mit 4:3 gewonnen. In der regulären Spielzeit machten die Finnen drei Mal in Powerplay-Phasen einen Rückstand wett.

Im 26-köpfigen Spengler-Cup-Kader des finnischen Klubs Hämeenlinna PK sind 13 Spieler, also genau die Hälfte, erst 22 Jahre alt oder gar jünger. Die mangelnde (internationale) Erfahrung der Skandinavier zeigte sich früh beim ersten Gegentreffer, den Gunars Skovorcovs für die Letten in Unterzahl erzielte. Auch im weiteren Verlauf der Partie offenbarten die Finnen in der eigenen Defensive verschiedentlich Löcher, die ihr erst 21-jähriger Torhüter Emil Larmi mit verschiedenen Glanzparaden ausbügelte.

Augenfällig waren aber auch die gut strukturierten und schnell lancierten Angriffe der Finnen sowie ihre stocktechnischen Qualitäten, mit denen sie die Letten immer wieder in Schwierigkeiten brachten. Im Team von Dinamo Riga stach Danny Kristo heraus. Der Amerikaner schoss die Osteuropäer nach Einzelaktionen sowohl im Mitteldrittel mit 2:1 als später in der 47. Minute auch mit 3:2 in Führung. Die Entscheidung war es jedoch beide Male nicht, weil die Finnen den 6028 Zuschauern in der Vaillant Arena ein zwingendes Powerplay demonstrierten und in Überzahl stets wieder ausglichen. In der Verlängerung liess die Entscheidung nicht lange auf sich warten. Ein Wechselfehler Hämeenlinnas führte zur Zweiminutenstrafe, die Miks Indrasis nach 65 Overtime-Sekunden mit dem 4:3 für Dinamo Riga bestrafte.

Hämeenlinna PK – Dinamo Riga 3:4 (1:1 0:1 2:1, 0:1) n.V.

Vaillant Arena, Davos. – 6028 Zuschauer. – SR Eichmann/Lemelin (SUI/USA), Borga/Kovacs (SUI/HUN).

Tore: 6. Skvorcovs (Indrasis, Jerofejevs/Ausschluss Alisauskas!) 0:1. 8. Turunen (Paajanen, Vincour/Ausschluss Mikelis Redlihs) 1:1. 37. Kristo (Galvins) 1:2. 42. Lehtivuori (Palve, Lahti/Ausschluss Batna) 2:2. 47. Kristo 2:3. 58. Vincour (Turunen/Ausschluss Darzins) 3:3 (ohne Torhüter). 62. (61:05) Indrasis (Mikelis Redlihs, Galvins/Ausschluss Turunen) 3:4.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Hämeenlinna, 5mal 2 Minuten gegen Dinamo Riga.

Hämeenlinna: Larmi, Karjalainen; Lehtivuori, Porseland; Latvala, Niemeläinen; Lindgren, Friman; Almari, Karjalainen; Santala, Turunen, Vincour; Paajanen, Lehtonen, Kuusisto; Palve, Kainulainen, Lahti; Turtainen, Ruokonen, Sillanpäa.

Dinamo Riga: Armalis, Kalnins; Pujacs, Galvins; Krisjanis Redlihs, Salmela; Stollery, Jerofejevs; Alisauskas; Darzins, Mikelis Redlihs, Indrasis; Skvorcovs, Zherdev, Pavlovs; Kristo, Bukarts, McMillan; Batna, Razgals, Kulda, Bicevskis.

Bemerkungen: 61. Timeout HPK Hämeenlinna.