31.12.2017 14:42

Das Team Canada besiegt die Schweiz im Spengler Cup-Final mit 3:0

 

Das Schweizer Eishockey-Nationalteam muss auch nach seiner elften Teilnahme auf seinen ersten Spengler-Cup-Triumph warten. Es unterlag am Sonntagmittag im Finalspiel dem Team Canada mit 0:3. Matchwinner für die Kanadier waren Torhüter Kevin Poulin und Captain Maxim Noreau.

Die Schweiz und das Team Canada zeigten den 6300 Zuschauern in der im elften Spengler-Cup-Spiel zum neunten Mal ausverkauften Vaillant Arena eine temporeiche, offensiv orientierte und spektakuläre Finalpartie. Eine frühe Führung für die Gäste verpasste Christian Thomas im ersten Powerplay bei einem Pfostenschuss (4.). Die Vorentscheidung führten die Kanadier im Mitteldrittel mit zwei Treffern innert 237 Sekunden herbei. Als Matchwinner entpuppte sich Maxim Noreau. Das erste Tor bereitete er mit einem Pass auf den Torschützen Zach Boychuk vor. Und beim zweiten hämmerte der Verteidiger den Puck gleich selber unter die Latte von Leonardo Genonis Torgehäuse. Ein pikantes Detail: Während der Saison sind der Schweizer Nationalgoalie und der Kanada-Captain Teamgefährten beim SC Bern. Die Schweizer Niederlage besiegelte der „Zuger“ David McIntyre mit dem dritten Treffer für die extrem soliden Kanadier in der 53. Minute.

Die Schweizer trugen mit ihrem Offensivdrang ihren redlichen Teil zur attraktiven Partie bei. Sie scheiterten aber regelmässig an Kevin Poulin. Der 27-jährige Torhüter, der beim kroatischen Klub Medvescak Zagreb unter Vertrag steht, parierte sämtliche Schweizer Abschlussversuche. Poulin empfahl sich mit seinen starken Leistungen am Spengler Cup fürs kanadische Olympia-Aufgebot.

Das Team Canada sicherte sich am Sonntag zum 15. Mal den Turniersieg am Spengler Cup. Es zog mit diesem Triumph mit dem HC Davos gleich. Das Schweizer Nationalteam nahm erstmals seit 1979 wieder am Davoser Traditionsturnier teil. Trotz der Finalniederlage gefiel die Truppe von Nationalcoach Patrick Fischer in Davos.

Team Canada ­– Schweiz 3:0 (0:0, 2:0, 1:0)

Vaillant Arena, Davos. ­ 6300 Zuschauer (ausverkauft). - SR Lemelin/Stricker (USA/Sz), Fluri/Kaderli (Sz).

Tore: 28. Boychuk (Noreau, Ebbett) 1:0. 32. Noreau (Bartley, McClement) 2:0. 53. McIntyre (Parenteau) 3:0.

Strafen: je 2mal 2 Minuten.

Team Canada: Poulin; Noreau, Bartley; Hickey, Goloubef; Schultz, Davies; Petschenig; Raymond, Kelly, Thomas; Hamilton, Boychuk, Ebbett; McClement, Evans, Sikura; McIntyre, Parenteau, Lapierre, D'‘Agostini.

Schweiz: Genoni; Geering, Diaz; Schlumpf, Blum; Fora, Genazzi; Rathgeb, Kreis; Cunti, Hofmann, Brunner; Herzog, Richard, Martschini; Fazzini, Rod, Vermin; Schäppi, Bodenmann, Scherwey.

Bemerkungen: Schweiz ohne Boltshauser (Ersatztorhüter), Praplan, Sutter, Suter, Hollenstein (alle überzählig). ­ 4. Pfostenschuss Thomas. 59. Timeout Schweiz.